Checkliste Handwerkerbonus | schaffa.at
Home » Bauen & Renovieren » Checkliste Handwerkerbonus

Checkliste Handwerkerbonus

Share Button

Beispiel aus der Praxis – Förderantrag 2014:

Der Steuerpflichtige hat im August 2014 die Sanierung des Badezimmers vorgenommen. Folgende Kosten sind angefallen: Neuverfliesung € 1.860,- (davon € 600,- Materialkosten und € 1.200,- Arbeitskosten sowie € 60,- Fahrtkosten); gesetzlich vorgeschriebene Thermenwartung € 240,-; Reparaturkosten Waschmaschine € 360,-, welche aufgrund eines Wasserschadens von der Versicherung übernommen wurden (alle Beträge einschließlich 20 % Umsatzsteuer). Arbeits- und Fahrtkosten sowie nicht förderbare Materialkosten werden in der Rechnung gesondert ausgewiesen. Die Rechnung wird im September 2014 gelegt.

Im Oktober 2014 erfolgt ein Austausch des Türschlosses (Arbeitskosten inkl. USt € 84,-).

Weiters hat der Steuerpflichtige im Dezember 2014 eine neue Küche einbauen lassen. Die daraus resultierenden Arbeitskosten betragen € 600,- (inkl. 20 % USt), die Rechnung wurde im Jänner 2015 ausgestellt.

Anfang Jänner 2015 werden Malerarbeiten in Höhe von € 420,- in der Küche durchgeführt.

Anfang Februar 2015 wird der Förderantrag für das Jahr 2014 bei der zuständigen Stelle eingereicht.

 

Die Förderung für das Jahr 2014 errechnet sich wie folgt (ohne Umsatzsteuer):

  • Arbeitskosten Fliesenleger € 1.000,00 (netto)
  • Fahrtkosten Fliesenleger € 50,00 (netto)
  • Arbeitskosten Einbau neue Küche € 500,00 (netto)
  • Gesamt € 1.550,00 (netto)
  • 20 % Förderung € 310,00 Handwerkerbonus

Der Förderbetrag in Höhe von € 310,00 wird auf das angegebene Konto überwiesen.

(Im Jahr 2014 wurde der Handwerkerbonus nicht voll ausgeschöpft. Es kann allerdings nur ein Förderantrag pro Jahr gestellt werden.)

 

Warum können die restlichen Kosten beim Handwerkerbonus nicht berücksichtigt werden?

  • Materialkosten Fliesen (€ 600,-): Materialkosten unterliegen nicht dem Handwerkerbonus
  • Thermenwartung (€ 240,-): gesetzlich vorgeschriebene Wartungsarbeiten sind nicht förderungsfähig
  • Reparatur Waschmaschine(€ 360,-): von der Versicherung übernommene Kosten sind nicht förderungsfähig
  • Austausch Türschloss (€ 84,-): der erforderliche Mindestrechnungsbetrag in Höhe von € 200,- pro Rechnung wird unterschritten
  • Malerarbeiten (€ 420,-): die Leistungen wurden im Jahr 2015 durchgeführt und können nicht im Förderantrag 2014 berücksichtigt werden; für 2015 muss ein gesonderter Förderantrag eingereicht werden

Bei diesem Informationsblatt handelt es sich um einen groben Überblick zum Handwerkerbonus. Wir verweisen in diesem Zusammenhang auf die umfassenden Informationen des Bundesministeriums für Finanzen bzw. der Kommunalkredit Public Consulting GmbH: www.handwerkerbonus.gv.at

Ähnliche Artikel

Ein Naturmaterial als Stein der Weisen

So lässt das Naturmaterial auch im Wohn- und Gartenbereich viele... weiterlesen...

Wo alle Fäden zusammenlaufen

Wer baut, sieht sich mit einer Reihe von Aufgaben konfrontiert.... weiterlesen...

Bewährte Qualität vom Baumeister

Der Hausbau ist eine der größten Investitionen im Leben eines... weiterlesen...

Auf die Terrasse. Fertig. Los!

Die  Auswahl an Terrassendielen reicht von heimischen Hölzern über zertifizierte... weiterlesen...

Die Fliese kann mehr – viel mehr!

  Kein anderer Werkstoff bringt diese Farbvielfalt mit sich. Holz-... weiterlesen...

Wohnen 500-Projekt der VOGEWOSI in Mäder eröffnet

Die Menschen, die künftig hier leben werden, sind bunt gemischt:... weiterlesen...

Baubegleitung #19

Die Fassade wurde mit der Abdichtung versehen und alles für... weiterlesen...

Baubegleitung #15, #16, #17

Neues von der Baustelle in Dornbirn. weiterlesen...

Baubegleitung #13 und #14

Neues von der Baubegleitung in Dornbirn. weiterlesen...

Baubegleitung #12

Fassadenplatten (Lambdapor) geklebt und gespachtelt. weiterlesen...