Lehre: Zimmermann | schaffa.at | Das größte Vorarlberger Handwerkerportal
Home » Lehre in Vorarlberg » Lehre: Zimmermann

Lehre: Zimmermann

Share Button

Holzbearbeitung und Holzbau sind Tätigkeiten, die in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung gewinnen. Sicherlich ist der aktuelle Trend zur Verarbeitung erneuerbarer Ressourcen ein Faktor, der den Beruf des Zimmereitechnikers in den Fokus rückt und den Bedarf nach einer Fachkraft in dem Bereich steigert.

Traditionelles Handwerk für Holz – der Zimmereitechniker

Den Schreiner als Fachkraft im traditionellen Sinne gibt es nur noch selten. Die alleinige Ausbildung im Handwerk verliert für Jugendliche weiter an Bedeutung, sodass eine innovative Idee gestaltet werden und mit dem Berufsbild des Zimmereitechniker ins Leben gerufen werden musste. Die Lehre mit abschließender Prüfung als Fachkraft dauert 4 Jahre und umfasst neben den Facetten im Holzbau einige weitere Faktoren, die in den Bereich der Technikerausbildung gehen. Heute ist die alleinig manuelle Arbeit im Holzbau kaum noch Bestandteil beim Hausbau und der Erschaffung von Wohneigentum aus erneuerbaren Ressourcen. Im Zuge der Umgestaltung und Veränderung der Anforderungen, sowie des wirtschaftlichen Bedarfs, hat sich die Ausbildung zum Zimmereitechniker um einige Aspekte erweitert und sich dem modernen Markt angepasst. Früher dauerte eine Ausbildung drei Jahre. Die neuen Fähigkeiten und Kenntnisse im Holzbau bedurften einer Verlängerung der Ausbildung, sodass die Prüfung zur Fachkraft nun nach 4 Jahren erfolgt.

Selbständigkeit wird in der Zimmereitechniker Ausbildung gelehrt

Während der Schreiner in der Vergangenheit hauptsächlich in der Ausführung im Holzbau tätig war, hat die Facharbeiter im Berufsbild Zimmereitechniker ein hohes Maß an Verantwortung zu tragen und muss fachgerecht, selbstständig und in eigener Verantwortung agieren können. Ehe ein haus gebaut wird, führt der Zimmereitechniker die Berechnung in Kombination mit dem gewünschten und vom Kunden in Auftrag gegebenen Ergebnis durch. Dabei sind Einzelberechnungen, sowie statische Ermittlungen bei Holzkonstruktionen im Aufgabenbereich der Handwerkers im Holzbau angesiedelt. Auch die Kalkulation, sowie die fachkundige Zusammenstellung von Werkstoffen und Arbeitsmaterialien fallen in den Bereich des Zimmereitechnikers. Die Überwachung, Organisation und Kompatibilität mit anderen Gewerken auf der Baustelle, sowie die Dokumentation von Arbeitsablauf und Arbeitszeit sind weitere Faktoren, die neben der Beratung von Kunden im Spektrum des Holzbau zu den Ausbildungsinhalten als Zimmereitechniker, sowie dem späteren Einsatz als Fachkraft von wichtigem Bestand sind.

Neue berufliche Chancen mit Tradition

Durch die vierjährige Ausbildung zum Zimmereitechniker wurde ein ganz neues, der modernen Zeit angepasstes Berufsbild geschaffen. Holzbau und die Arbeit mit erneuerbaren Ressourcen nimmt eine steigende Position im Alltag ein. Die neue Chance auf eine zukunftsorientierte Ausbildung und dem Abschluss als Fachkraft soll Möglichkeiten eröffnen und dazu beitragen, dass die Tradition im Handwerk nicht gänzlich von der Technologisierung der Gesellschaft überholt wird. Die neue und höhere Verantwortung, auf die der Auszubildende in der Lehrzeit vorbereitet wird, gibt dem Berufsbild eine ganz neue Perspektive würdigt den Holzbau als traditionelles Handwerk mit gebührendem Respekt. Facharbeiter sind nicht länger nur der ausführende Part auf der Baustelle, sondern übernehmen eigenverantwortliche Aufgaben und kümmern sich um alle Details, beginnend mit der Planung und Kalkulation, bis hin zur Vollendung des Bauvorhabens. Dabei steht die Qualität der Arbeit, die Individualisierung an Kundenwünsche, sowie die Komplexität des Handwerks in Kombination mit moderner Technik primär im Vordergrund der im Ausbildungsinhalt vermittelten Kenntnisse und Fertigkeiten.

Mehr Informationen zum Thema Lehre gibt es auf der schaffa.at Lehrlingsbörse

Ähnliche Artikel

Peter Dach News November 2016

weiterlesen...

Doppelsieg

Der angehende Geselle Martin Hartmann von Peter Dach holt Doppelsieg. weiterlesen...

Elektro- und Metallindustrie

Anfang April erhielten die zukünftigen Fachkräfte ihre Zusage für eine... weiterlesen...

Erfolgreiche Leistungschecks

Die Lehrwerkstätten für die Platten- und Fliesenlegerlehrlinge sind kürzlich erfolgreich... weiterlesen...

Vorarlberger Fußbodentechniker

Martin Bischof gewann vor Florian Pichler bei einer Veranstaltung auf... weiterlesen...

Malerlehrlinge Vorarlberg

Landessieger wurden ermittelt. weiterlesen...

Neue Fachkräfte

Jungen Fachkräfte feierten ihren Lehrabschluss. weiterlesen...

Stuckateure

Landesmeister bei den Lehrlingen der Stuckateure und Trockenbauer. weiterlesen...

Junge Glasbautechniker

Tolle Leistungen beim diesjährigen Landeslehrlingswettbewerb der Glasbautechniker. weiterlesen...

Lehrlinge im Scheinwerferlicht

Rund 900 m.e.t.-Lehrlinge nahmen an den Landeslehrlingswettbewerben teil. weiterlesen...