Mit einem Dreh viel Wasser einsparen | schaffa.at | Das größte Vorarlberger Handwerkerportal
Home » Energie & Umwelt » Mit einem Dreh viel Wasser einsparen

Mit einem Dreh viel Wasser einsparen

Share Button

Schwarzach. Es sind Zahlen, die beeindrucken: Die Vorarlberger Haushalte mit insgesamt circa 378.490 Einwohnern verbrauchen im Jahr rund 19 Milliarden Liter Leitungswasser, das aus Grund- oder Quellwasser gewonnen wird.

Das Gros des verbrauchten Wassers, circa 32 Prozent als Warmwasser, läuft in Duschen und füllt Badewannen. Rund ein Viertel des gesamten Verbrauchs wird für die Toilettenspülungen (Kaltwasser) verwendet. Zum Händewaschen (mit 18 Prozent) und für die Körperpflege (sieben Prozent) drehen die Vorarlberger den Hahn für warmes Wasser auf. „Pro Kopf verbraucht ein Vorarlberger 140 Liter am Tag. Die Zahl variiert natürlich im Einzelfall je nachdem, ob viele Vollbäder genommen werden oder eher geduscht wird“, rechnet Helmut Burtscher, Illwerke-VKW-Energiespar-Experte vor. Die Vorarlberger sind jedoch im Vergleich mit dem Bundesdurchschnitt mit 162 Litern am Tag deutlich wassersparender, will Burtscher auch betont wissen.

Viel Geld den Abfluss runter Bis zu 18 Liter Warmwasser verbrauchen Wellness-Duschköpfe in der Minute. Warmwasser ist ein kostbares Gut, das erst mit viel Energie erhitzt werden muss. Energie-Experte Helmut Burtscher: „Geht man von einem herkömmlichen Duschkopf aus, der bis zu 15 Liter in der Minute verbraucht, kann die Wassermenge bei einer durchschnittlichen Duschdauer von sieben Minuten mit einer Sparbrause mit beispielsweise neun Litern Durchfluss von 105 Litern auf 63 Liter gesenkt werden.“ Will man die Wasser- und somit Energiekosten senken, lassen sich für wenig Geld Wassersparer nachträglich einbauen. Mit einem einfachen Dreh lässt sich so aus einer gängigen Dusche ein wahrer Energiesparer machen. Bei einer Sparbrause laufen nur sechs bis neun Liter Wasser pro Minute durch den Duschkopf. Meist rechnet sich der Einbau in weniger als einem Jahr, da sie vor allem Warmwasser und somit auch Energie sparen.

Wird in einer Beispielrechnung 250 Mal im Jahr für fünf Minuten geduscht, dann beträgt, so Burtscher, die Wassereinsparung rund 7500 Liter Warmwasser. Ein Kubikmeter Wasser kostet inklusive anfallender Abwassergebühren drei Euro, mit Erwärmen des Wassers sind insgesamt rund sechs Euro zu berappen. Tendenz steigend. „Mit einer Wassersparbrause kann ohne Komfortverlust beim Duschen viel Geld eingespart werden“, summiert Burtscher. Gute Wassersparbrausen sind im Fachhandel oder über Illwerke VKW bereits ab 20 Euro erhältlich, empfiehlt Burtscher. Die Brause amortisiert sich also bereits in kürzester Zeit.

Familienbeispielrechnung In der Summe werden dank Wassersparbrausen dann pro Jahr in einem durchschnittlichen Drei-Personen-Haushalt 27.594 Liter Wasser eingespart. „Die Einsparung der für die Aufheizung des Wassers benötigten Energie beträgt 966 Kilowattstunden. Das sind 193 Euro Gesamtkosteneinsparung im Jahr für diesen Drei-Personen-Haushalt“, informiert Helmut Burtscher.

Tourismusbetrieb Im Herzen der Vorarlberger Berge liegt das Vier-Sterne-Hotel Aurora in Lech. Gäste, die hier ihren Winter- oder Sommerurlaub verbringen, duschen teilweise bis zu zweimal täglich. „Meist wird in der Früh und nach sportlichen Aktivitäten geduscht“, informiert Helmut Burtscher, der als Energie-Experte im Monitoring den Wasserverbrauch des Tourismusbetriebs analysiert hat. Durch den Einbau von Wassersparbrausen, konnte im Testzeitraum eines Jahres ohne Komfortverlust für die anspruchsvolle Gästeschar der Warmwasserverbrauch um circa 30 Prozent gesenkt werden. In Zahlen: von 519 Kubikmeter auf 362 Kubikmeter Wasser.

Energie für unser Leben ist eine redaktionell unabhängige Serie der Vorarlberger Nachrichten mit Unterstützung von Illwerke VKW.

Quelle: http://www.vol.at/mit-einem-dreh-viel-wasser-einsparen/5033561

Ähnliche Artikel

Jetzt wird Strom produziert!

In einer vierteiligen Serie nimmt die VN Sie mit auf... weiterlesen...

Einmal Wasserschloss und retour, bitte!

Mit einer Leistung von zweimal jeweils 180 Megawatt im Turbinen-... weiterlesen...

Durch das Einlaufbauwerk ins Oberwasser

In einer vierteiligen Serie nimmt die VN Sie mit auf... weiterlesen...

Die Reise beginnt

In einer vierteiligen Serie nehmen die VN Sie mit auf... weiterlesen...

Obervermuntwerk II – Gigant im Berginnern

Mit einer Leistung von zweimal jeweils 180 Megawatt im Turbinen-... weiterlesen...

Richtig heizen im Frühling

Endlich wieder wärmer! Die Außentemperaturen steigen, und in Wohnungen und... weiterlesen...

4246 Erzeuger von Ökostrom

Bregenz. (VN-bem) Auf immer mehr privaten Hausdächern in Vorarlberg sind... weiterlesen...

Sparen durch Röhrentausch

In fast jedem Gebäude sind sie verbaut, ob in Garagen,... weiterlesen...

Hochspannung ab 2017

Das Obervermuntwerk II wurde als schnell regelfähiges Pumpspeicherkraftwerk konzipiert und... weiterlesen...

Meterdicker Beton in der Krafthauskaverne

Der gigantische Hohlraum, der innerhalb weniger Monate in den ersten... weiterlesen...