Schaffa.at - Bauen & Renovieren - Schimmel entfernen | schaffa.at
Home » Bauen & Renovieren » Schimmel ist unaufhaltsam

Schimmel ist unaufhaltsam

Share Button

Schimmel ist unaufhaltsam und macht krank

Feuchtigkeit in Wohnräumen ist gefährlich und kann schnell zu Schimmelbildung führen. In der Regel müssen Wohnräume, die Schimmel aufweisen, dringend saniert werden. Schimmelbildung wirkt sich immer negativ auf den gesamten Organismus aus. Die gefährlichen Schimmelsporen gelangen über die Raumluft in die Atemwege und können schlimmestenfalls Allergien oder asthmatische Erkrankungen auslösen. Auch ständige Kopfschmerzen, brennende Augen, hartnäckiger Husten oder Schlafstörungen sind signifikante Merkmale, die auf einen möglichen Schimmelbefall deuten. Achten Sie aus diesem Grund immer auf ein optimales Raumklima. Regulieren Sie die Feuchtigkeit der Wohnräume selbst und schaffen Sie einen optimalen Ausgleich.

Die Feuchtigkeit regulieren

Alltägliche Hausarbeiten, eine häufige Nutzung der Dusche oder auch Pflanzen und Tiere bringen den Feuchtigkeitshaushalt aus dem Gleichgewicht. Auch Witterungseinflüsse beeinflussen das Raumklima erheblich. Ein optimales Raumklima ist immer wichtig, um einem Schimmel Befall vorzubeugen. Sorgen Sie für das richtige Feuchtigkeitsniveau sämtlicher Wohnräume und fragen Sie einen Fachmann. Nur ein Experte aus Vorarlberg kann zum Thema Schimmel, Renovieren oder Sanieren umfangreiche Tipps und Hinweise geben, um hohe Kosten zu vermeiden oder gesundheitliche Risiken zu minimieren. Schimmel ist allerdings nicht immer gleich sichtbar. Oft sind es die zugestellten Ecken der Wohnräume, in denen sich die Sporen ungehindert ausbreiten können.

Sanieren und Renovieren

Eine Ausbreitung der Sporen muss zwingend verhindert werden. Sind schon größere Flächen befallen, ist der Rat eines Experten sehr empfehlenswert. Ohne eine professionelle Sanierung ist hartnäckiger Schimmel schwer zu beseitigen. Beispielsweise gibt es in Vorarlberg einige Spezialisten, die dem Schimmelbefall den Gar aus machen. Natürlich muss auch die Ursache abgeklärt werden, um vor erneutem Schimmelbefall zu bewahren. Eine fachmännische Diagnose ist quasi unumgänglich. Ihre Gesundheit steht immer im Fokus und hat diesbezüglich oberste Priorität. Schimmel entsteht allerdings nicht nur durch einen unregelmäßigen Feuchtigkeitsaustausch. Auch ein baulicher Defekt kann ein Grund für Schimmelbildung sein. Allerdings handelt es sich oft um falsche Lüftungstechniken, die Pilz- oder Schmimmelsporen entstehen lassen. Hier können Sie vorbeugen und den die Feuchtigkeit selbst regulieren.

Kontrollieren Sie die Wohnräume

Aus diesem Grund empfliehlt sich, die Möbel in kontinuierlichen Abständen abzuziehen und einen Blick in die Ecken zu riskieren. Anfänglich bilden sich kleine schwarze Sprenkel, die als erstes Alarmsignal nicht außer Acht gelassen werden sollten. Auch ein modriger, kellerartiger Geruch deutet auf Schimmel hin. Wenn Sie diese ersten Anzeichen einer Schimmelbildung diagnostizieren, sollten Sie Ihre Wohnräume umgehend Renovieren oder Sanieren. Schimmel macht krank und ist unaufhaltsam. Handeln Sie, bevor es zu spät ist und denken Sie an Ihre Gesundheit, denn mit Schimmelbefall ist nicht zu Spaßen. Sofortmaßnahmen zur Schimmelbekämfung sind auf jeden Fall sehr empfehlenswert.

Wohnräume lüften

Lassen Sie es nicht soweit kommen und lüften Sie ihre Wohnräume dreimal täglich Lüften für 10 Minuten. Diese Maßnahme kann ausreichen, um optimal vorzubeugen. Wenn Sie ein Fenster lange auf stehen lassen, kühlen besonders in den kalten Monaten die Wände rasch aus. Auch dieses Verhalten kann den Schimmelbefall begünstigen. Lassen Sie sich von einem Fachmann beraten, es gibt viele Möglichkeiten den Schimmel zu beseitigen. In einigen Regionen werden speziell ausgebildete Schimmelspürhunde eingesetzt, um die gefährlichen Schimmelsporen ausfindig zu machen. Diese Hunde suchen in Wohnräumen, Kellerräumen oder auch Garagen nach diesen Pilzen. Dank ihrer großartigen Unterstützung konnte schon die eine oder andere versteckte Gefahrenzone aufgedeckt werden. Lassen Sie sich rechtzeitig zum Thema Feuchtigkeit, Sanieren, Renovieren oder Schimmel beraten, es lohnt sich auf jeden Fall.

Ähnliche Artikel

Ein Naturmaterial als Stein der Weisen

So lässt das Naturmaterial auch im Wohn- und Gartenbereich viele... weiterlesen...

Wo alle Fäden zusammenlaufen

Wer baut, sieht sich mit einer Reihe von Aufgaben konfrontiert.... weiterlesen...

Bewährte Qualität vom Baumeister

Der Hausbau ist eine der größten Investitionen im Leben eines... weiterlesen...

Auf die Terrasse. Fertig. Los!

Die  Auswahl an Terrassendielen reicht von heimischen Hölzern über zertifizierte... weiterlesen...

Die Fliese kann mehr – viel mehr!

  Kein anderer Werkstoff bringt diese Farbvielfalt mit sich. Holz-... weiterlesen...

Wohnen 500-Projekt der VOGEWOSI in Mäder eröffnet

Die Menschen, die künftig hier leben werden, sind bunt gemischt:... weiterlesen...

Baubegleitung #19

Die Fassade wurde mit der Abdichtung versehen und alles für... weiterlesen...

Baubegleitung #15, #16, #17

Neues von der Baustelle in Dornbirn. weiterlesen...

Baubegleitung #13 und #14

Neues von der Baubegleitung in Dornbirn. weiterlesen...

Baubegleitung #12

Fassadenplatten (Lambdapor) geklebt und gespachtelt. weiterlesen...