Schaffa.at - Wohnen & Garten - Tipps & Tricks für kleine Küchen | schaffa.at
Home » Wohnen & Garten » Tipps & Tricks: kleine Küchen

Tipps & Tricks: kleine Küchen

Share Button

In Voralberg gibt es viele Haushalte und auch jene, mit kleinen Küchen. Hier ist es bei der Küchenplanung besonders wichtig, ausreichend Stauraum zu schaffen. Schließlich müssen viele Artikel untergebracht werden wie Töpfe, Pfannen oder Besteck, aber auch Vorratsdosen, Kaffeemaschine oder Mixer benötigen ihren eigenen Platz. Ein zu Rate gezogener Architekt kann auf jeden Fall die beste Raum- und Schrankplanung übernehmen, so dass möglichst viele Dinge verstaut und abgestellt werden können. Ein Tischler setzt die Theorie anschließend in die Praxis um. Dabei sollten alle Schubladen und Schränke eine leichte Handhabung besitzen, also einfach zu öffnen und zu schließen sein, damit diese auch täglich benutzt werden. Diese Investition für die Zukunft lohnt, da eine aufgeräumte und gut verstaute Küche viel lieber benutzt wird als wenn viele Dinge im Weg stehen.

Auf was sollte geachtet werden?

Beim Küchenbau geht es darum, alle Schubladen, Schränke und Staumöglichkeiten mit einer guten Zugänglichkeit zu planen. Nichts ist schlimmer, als wenn benötigte Gefäße oder Geräte nicht auf die Schnelle benutzt werden können. Jede Aufbewahrung sollte zweckmäßig und leicht in der Handhabung sein. Die Oberflächen sollten so gewählt werden, dass diese leicht gereinigt werden können und lange stabil bleiben.

Auch in einem kleinen Raum kann ein Essbereich in der Küche eingerichtet werden. Es gibt sehr hübsche, hohe Tische mit Barhockern und auch Tische, welche ausgeklappt werden können. Wenn der Raum sehr klein ist, können hochwertige Klappstühle nach der Benutzung zusammen geklappt an die Wand gehangen werden.

Jede Nische nutzen!

Am praktikabelsten ist eine Küche, die keine offenen Nischen hat. Wer bereits eine fertige Einbauküche im Haushalt vorfindet kann im Haushaltswarensortiment der umliegenden Kaufhäuser nach kleinen Nischenwagen, Regalen oder Aufbauten suchen. Meistens gibt es genug Zubehör, um auch hier jeden freien Platz zu nutzen. Natürlich kann man sich auch selbst handwerklich betätigen und zum Beispiel Regale und kleine Schränke für Nischen selbst zusammen bauen.

Wichtig ist, dass jedes Teil in der Küche seinen festen Platz bekommt und auch direkt dort wieder abgelegt wird, um nicht benötigten Platz zu blockieren.

Kleiner Tipp: Topfdeckel nehmen enorm viel Platz im Schrank weg. Besser: Töpfe ineinander stapeln und im Schrank verstauen und für die Deckel eine Halterung an der Wand befestigen.

Ähnliche Artikel

Muttertag – am besten im Garten

In Österreich wurde der Muttertag 1924 eingeführt. Und zwar, weil... weiterlesen...

Die Hollywoodschaukel

Sie gehört zur Gruppe der Gartensitzbänke. Sie ist an einem... weiterlesen...

Das Gewächshaus verlängert die Gartensaison

  Gewächshäuser dienen professionellen Gärtnerbetrieben als Wachstumsbeschleuniger von Obst, Kräutern... weiterlesen...

Gärtnern heißt selbst machen

Einziger Einwand: man braucht das notwenige Gerät dazu. Das gibt... weiterlesen...

Erster Mai – Tag der Gartenarbeit

Zum Beispiel den Rasen herzurichten. Also zunächst das Unkraut jäten,... weiterlesen...

Mach es bunt

Die unermüdlich blühenden Sommerblumen kommen nun zu ihrem Einsatz –... weiterlesen...

Fünf Tipps für das richtigen Kompostieren im Hausgarten

“Guter Kompost ist im Garten Gold wert”, weiß Renate Moosbrugger,... weiterlesen...

Der Obstbaum, der Klassiker im Garten

Zuerst einmal ist der gerade Stamm wichtig. Außerdem sollte die... weiterlesen...

Gartenlichter als Beleuchtung und Erleuchtung

Aber jeden Abend Kerzenschein ist entweder Mittelalter oder langweilig. Auch... weiterlesen...

Vom Garten Eden und hängenden Gärten

Der Bibel nach ist der Garten Eden noch älter als... weiterlesen...