Wohnen 500-Projekt der VOGEWOSI in Mäder eröffnet | schaffa.at
Home » Bauen & Renovieren » Wohnen 500-Projekt der VOGEWOSI in Mäder eröffnet

Wohnen 500-Projekt der VOGEWOSI in Mäder eröffnet

Share Button

Die Menschen, die künftig hier leben werden, sind bunt gemischt: Sechs Flüchtlingsfamilien mit Bleibestatus aus Syrien und Afghanistan, 13 einheimische Familien – darunter neun alleinerziehende Mütter und Menschen.

Das von der VOGEWOSI gemeinsam mit dem Bregenzerwälder Holzbauunternehmen Kaufmann Bausysteme und dem Dornbirner Architekten Johannes Kaufmann entwickelte System in Vorarlberger Holzbauqualität hat die Anforderungen für eine künftige Serienproduktion bestanden. Das für Wohnbau zuständige Regierungsmitglied Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser sieht in dem Projekt einen wichtigen Beitrag für leistbares Wohnen in Vorarlberg: „Durch optimierte Grundrisse und erhöhte Vorfertigung kann eine kompakte und leistbare Nutzfläche von 65 m² zu einem Preis von 500 Euro inkl. aller Nebenkosten realisiert werden“.

Verschiedene Kulturen und Menschen

Wie bei allen VOGEWOSI-Wohnanlagen entscheidet die jeweilige Gemeinde über die Vergabe der Wohnungen. In Mäder gibt es dafür klare Regelungen: Die Wohnungen werden mit einem Punktesystem an Menschen mit Wohnungsbedarf vergeben, zu einem Drittel an anerkannte Flüchtlinge mit Bleibestatus und zu zwei Drittel an einheimische Wohnungssuchende. Die Zuteilung der einzelnen Wohnungen in den beiden Gebäuden wurde per Los festgelegt.

Sechs Flüchtlingsfamilien aus Afghanistan und Syrien ziehen ein, eine Familie mit vier Kindern erhält zwei nebeneinander liegende Wohnungen. Zwei junge Männer, die mit ihren Frauen einziehen, haben bereits eine Arbeitsstelle. Elias Almaaz ist Agraringenieur und arbeitet bei der Firma Gunz im Versand, Issa Almaaz ist Architekt und arbeitet als technischer Angestellter in Bludenz. Bei den einheimischen Wohnungswerbern sind neun alleinerziehende Mütter dabei, zwei Familien mit Kindern und zwei Wohngemeinschaften mit Menschen, die lange auf eine Bleibe gewartet haben.

2017 folgt neues Wohnprojekt in Mäder

Das nächste Wohnprojekt in Zusammenarbeit mit der VOGEWOSI ist schon in Planung, Im Frühjahr 2017 soll der Baustart für weitere 18 Wohnungen in Mäder erfolgen – mit betreuten 2-Zimmer-Wohnungen und 4-Zimmer-Wohnungen für größere Familien, erklärt Bürgermeister Siegele die Ziele der Gemeinde. Dass in dieser Wohnanlage ebenfalls Platz für Flüchtlingsfamilien geschaffen wird, ist für Bürgermeister Siegele klar.

Rümmele: Es braucht die Unterstützung der Bürgermeister

Wie viele Wohnanlagen nach dem System „Wohnen 500“ künftig in Vorarlberg errichtet werden, hängt letztendlich von jeder einzelnen Gemeinde ab. Zwei weitere Projekte nach dem Modell „Wohnen 500“ sind bereits in Planung. Eine Wohnanlage mit zehn Wohnungen wird im Frühjahr 2017 auf einem Grundstück der VOGEWOSI in Feldkirch Altenstadt errichtet. Auch in Höchst Mühlebrunnen sind 30 Wohnungen vor allem für bestehende heimische Wohnungssuchende in Vorbereitung.

Factbox Wohnen 500

Bauvorhaben Mäder, Neue Landstrasse 20 Wohnungen in zwei Gebäuden 3-Zimmer-Wohnungen mit 65,2 m2

Architekt: Johannes Kaufmann, Dornbirn Holzmodullieferant: Firma Kaufmann Bausysteme, Reuthe Errichtung Bodenplatte: Firma Gobber Bau GmbH, Bregenz

Energie: Gasbrennwertgerät, zentrale Warmwasseraufbereitung über Heizung und Solaranlage (mit Heizungseinbindung) HWB 34 /kWh/m²/Jahr, PEB 115 kWh/m²/Jahr, CO2-Emission 21 kg/m²/Jahr Gesamteffizienzfaktor fGee 0,75

Quelle: http://www.vol.at/wohnen-500-projekt-der-vogewosi-in-maeder-eroeffnet/5069823

Ähnliche Artikel

Ein Naturmaterial als Stein der Weisen

So lässt das Naturmaterial auch im Wohn- und Gartenbereich viele... weiterlesen...

Wo alle Fäden zusammenlaufen

Wer baut, sieht sich mit einer Reihe von Aufgaben konfrontiert.... weiterlesen...

Bewährte Qualität vom Baumeister

Der Hausbau ist eine der größten Investitionen im Leben eines... weiterlesen...

Auf die Terrasse. Fertig. Los!

Die  Auswahl an Terrassendielen reicht von heimischen Hölzern über zertifizierte... weiterlesen...

Die Fliese kann mehr – viel mehr!

  Kein anderer Werkstoff bringt diese Farbvielfalt mit sich. Holz-... weiterlesen...

Baubegleitung #19

Die Fassade wurde mit der Abdichtung versehen und alles für... weiterlesen...

Baubegleitung #15, #16, #17

Neues von der Baustelle in Dornbirn. weiterlesen...

Baubegleitung #13 und #14

Neues von der Baubegleitung in Dornbirn. weiterlesen...

Baubegleitung #12

Fassadenplatten (Lambdapor) geklebt und gespachtelt. weiterlesen...

Baubegleitung #11

Dampfbremse und die Unterkonstruktion wurden in der Obergeschossdecke eingebaut weiterlesen...